Katholische Öffentliche Bücherei St. Remigius

Kath. Öffentliche Bücherei St. Remigius

Die Bücherei ist unter Hygieneauflagen geöffnet. Im Eingangsbereich steht Desinfektionsmittel bereit. Vier Leser mit Mund-Nasen-Schutz können sich mit dem allgemein üblichen Mindestabstand von 1,5 m in der Bücherei gleichzeitig aufhalten. Kinder, die noch nicht zur Schule gehen, brauchen keine Maske tragen.

Sie können auch im neuen Online-Katalog der Bücherei stöbern. Dort sind in den Recherchelisten alle unsere Medien nach Anfangsbuchstaben aufgeführt, und in die Suchanfrage lässt sich gezielt Titel oder Autor eintippen. Die Farbstreifen an jedem Titel markieren, welche Medien ausgeliehen sind (rot) und welche nicht (grün). Mit eigenem Leserkonto können die Medien vorgemerkt und verlängert werden. Viel Erfolg beim Ausprobieren.

KÖB St. Remigius

Garterlaie 23, Wuppertal

Öffnungszeiten
Do 15.30 - 17.30 Uhr
So 10.30 - 12.30 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren und Euren persönlichen Besuch!

Aktuell

Unter den Neuanschaffungen möchten wir wieder zwei Romane empfehlen. Alle weiteren neuen Bücher finden sich in der Liste der Neuanschaffungen unseres Online-Katalogs.

Das Gerücht (c) dtv Verlag

Lesley Kara

Das Gerücht

 »In unserer Stadt lebt eine Mörderin.«

Joanna zieht mit ihrem Sohn Alfie von London in eine Kleinstadt am Meer. Zunächst ist es die pure Idylle – dann hört sie, dass die Kindermörderin Sally McGowan, die als Zehnjährige einen Spielkameraden umbrachte, unter anderem Namen in der Stadt leben soll. Vor Jahrzehnten machte der Fall Schlagzeilen, inzwischen ist Sally längst aus dem Gefängnis entlassen worden. Unbedacht erzählt Joanna anderen Müttern von dem Gerücht und ihrem Verdacht, wer die Mörderin von damals sein könnte. Sie ahnt nicht, was für eine verheerende Spirale von Ereignissen sie damit in Gang setzt. Und wie sehr sie selbst in diese Geschichte verstrickt ist.

 

Das Haus der Frauen (c) Verlag S. Fischer

Laetitia Colombani
(übersetzt: Claudia Marquardt)

Das Haus der Frauen

In Paris steht ein Haus, das allen Frauen dieser Welt Zuflucht bietet. Auch der erfolgreichen Anwältin Solène, die nach einem Zusammenbruch ihr Leben in Frage stellt. Im »Haus der Frauen« schreibt sie nun im Auftrag der Bewohnerinnen Briefe - an die Ausländerbehörde, den zurückgelassenen Sohn in Guinea, den Geliebten - und erfährt das Glück des Zusammenhalts und die Magie dieses Hauses. Weil Solène anderen hilft, hat ihr Leben wieder einen Sinn. Doch wer war die Frau, die vor hundert Jahren allen Widerständen zum Trotz diesen Schutzort schuf? Solène beschließt, die Geschichte der Begründerin Blanche Peyron aufzuschreiben.

Ein ergreifender Roman über mutige Frauen und ein Plädoyer für mehr Solidarität.

Über uns

Die Bibliothek St. Remigius in Sonnborn kann auf über 100 Jahre kostenlose Ausleihtradition zurückblicken. Im Jahr 1910 hatte die Bücherei 346 Bücher und 40 Leser. Das hat sich geändert.

Mittlerweile (Stand 2019) sind es

  • 1052 Romane von A-Z (auch Großdruck)
  • 1154 Kinder- und Jugendbücher
  • 366 Sachbücher
  • 93 Zeitschriften
  • 237 Hörbücher und CDs
  • 335 Video-DVDs und
  • 74 Spiele
  • 3567 Medien, die auf zwei Ebenen in gemütlicher Atmosphäre und bei gutem Licht  zum Stöbern und Schmökern einladen.

Unsere Neuanschaffungen finden Sie neben den Spielen rechts an der Wand gleich vor der Ausleihe und gegenüber den Hörbüchern. Romane sind deutlich mit Buchstaben gekennzeichnet. Kinder- und Jugendbücher stehen rings um den Verkehrsteppich und die Bilderbücherbox. Dort kommen auch die Abteilungen Glaube und Bergische Literatur nicht zu kurz. Auf der oberen Ebene stehen die Sachbücher, DVDs, ein gemütlicher Tisch mit guter Übersicht und die Kaffeemaschine...

Wo es Neuanschaffungen gibt, muss auch ausrangiert werden. Am Eingang signalisiert stets ein Regal mit Büchern zum Mitnehmen, dass die Bücherei geöffnet ist.

Viel Spaß beim Entdecken!

Ein bisschen Hilfe können wir auch gebrauchen. Aktuell sind wir zu viert im Büchereiteam. Das ist nicht schlecht. Damit wir aber wenige Aufgaben auf viele Schultern verteilen können, freuen wir uns über alle, die bereit sind, bei Ausleihe, Rückgabe, Statistik, Wiedereinsortieren und der gelegentlichen Gestaltung der Fenster und Regale zum freundlich-einladenden Lesetreff einen Teil ihrer Zeit zur Verfügung zu stellen.

Für das Büchereiteam,
Cordula Nguyen.