Katholische Öffentliche Bücherei St. Mariä Empfängnis

Katholisch öffentliche Bücherei ME 00 (c) S. Kleisinger
Logo Bücherei (c) Boromäus Verein

Die Katholische Öffentliche Bücherei von St. Mariä Empfängnis und St. Ludger ist für alle Interessierten geöffnet. Jeder, der mag, kann sich kostenlos Bücher, Zeitschriften, Hörbücher oder Filme aus einer Auswahl von über 3.000 Medien ausleihen.

Darüber hinaus ist die Bücherei ein Treff- und Austauschpunkt für Gemeindemitglieder jeden Alters. Wir vom Team der Bücherei freuen uns, Sie zu begrüßen und zu beraten.

KÖB St. Mariä Empfängnis

Edith-Stein-Straße 19
42329 Wuppertal

Öffnungszeiten
Sonntag 10:30-13:00 Uhr
Dienstag 9.30 - 11.00 Uhr

Die Bücherei ist auch im November 2020 geöffnet!

Lieben Sie Bücher? Haben Sie Freude am Kontakt mit anderen Menschen?

Sie werden gesucht (c) Markus Hein_pixelio.de

… dann Sie der oder die Richtige für unser Bücherei-Team!

Wie brauchen dringend Hilfe, um begeisterte Leserinnen und Leser kostenlos mit Lesestoff zu versorgen. Wir bitten Sie, das Interesse für gute Literatur zu wecken und die Nachfrage nach den zahlreichen in unserer Bücherei vorhandenen Medien zu steigern.

Was können wir Ihnen dafür bieten?

- einen nahezu unbegrenzten Zugang zu einem wahren Schatz an Unterhaltung
- ganz viel Kontakt zu Menschen, die von Büchern begeistert sind
- die Mitarbeit in einem fröhlichen und engagierten Team
- Selbstbestimmung über die „Arbeitszeiten“
- die Möglichkeit, eigene Ideen zu entwickeln, um den Erfolg der Bücherei zu steigern

Wenn Sie Interesse haben, …

… dann schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei. Sprechen Sie uns an. Gern vereinbaren wir mit Ihnen auch einen „Schnupper-Einsatz“ in der Katholischen Öffentlichen Bücherei (KÖB) von St. Mariä Empfängnis, bei dem sie mehr über die Aufgaben und das Team erfahren können.

Für eine Terminvereinbarung oder weitere Fragen: Mail an den Leiter, elmar.strueder@kimww.de 

Bücherbasar (c) M. Haschke

Geschichte der Bücherei

So fing alles an: Im Jahre 1903 wurde der "Verein vom Heiligen Karl Borromäus" gegründet mit dem Ziel der "Förderung von wertvollen Volksbüchern". Damals standen in Vohwinkel ca. 1500 Bände zur Verfügung, die im ehemaligen Küsterhaus nach den Gottesdiensten ausgeliehen werden konnten. Die Bücher wurden hier in abschließbaren Schränken aufbewahrt. Aus "politischen Gründen" musste die Bücherei 1940 geschlossen werden, die Ausleihe war verboten. Nach dem Krieg konnten wieder Bücher im Küsterhaus ausgeliehen werden. Mit dem Neubau des Pfarrzentrums erhielt die Bücherei ihren jetzigen schönen Standort.

Die älteren Vohwinkler können sich sicher noch an Frau Gundula Schwartze erinnern. Die Lehrerin der Volksschule Corneliusstraße übernahm Mitte der 20er Jahre die Leitung, die sie erst 1970 nach mehr als 40 Jahren aus Altersgründen aufgeben musste. Auch ihr Nachfolger, Herr Bernd Weinert, hat sich sehr lange in der Bücherei engagiert: 35 Jahre Mitarbeit insgesamt, davon 25 Jahre als Leiter. Herr Heinz Schmidt, seit 1987 Mitarbeiter, übernahm die Aufgabe 1995 für fast 10 Jahre. Von 2005 bis 2018 leitete Frau Monika Semrau die Bücherei, wobei sie schon seit 1996 Teil des Teams war. Seit 2018 ist Herr Elmar Strüder Leiter der Bücherei, und ihm zur Seite steht ein Team von fleißigen und kompetenten Helfern.

Und was noch?

Büchereiführerschein

Die Vorschulkinder aus unseren beiden Kindertagesstätten Kurlandstraße und Gustavstraße besuchen unsere Bücherei, um den Büchereiführerschein zu machen. Bei mehreren Besuchen lernen sie die Bücherei kennen. Es wird ihnen gezeigt, wo die Bücher, CDs und DVDs für Kinder zu finden sind und wie die Ausleihe und die Rückgabe gehandhabt werden. Sie sehen außerdem, welche interessanten Dinge es in den Büchern zu entdecken gibt, und dass hier für jeden Geschmack die richtige Lektüre zu finden ist. Sie bekommen schöne Geschichten vorgelesen und verschiedene Sachbücher vorgestellt. Und so sind die Kinder nach Erwerb des Büchereiführerscheins ganz stolz darauf, dass sie sich selbständig Bücher ausleihen können.

Antiquariat

Unser Antiquariat füllt sich beständig aus zwei verschiedenen Quellen. Zum einen werden ältere Bücher in regelmäßigen Abständen aus unserem Bestand aussortiert, zum anderen bekommen wir immer wieder Buchspenden, die je nach Zustand, Aktualität und Überschneidung mit unserem Bestand in diesen oder das Antiquariat aufgenommen werden. Die Bücher können in der Bücherei, im Gemeindezentrum oder auf einem kirchlichen Flohmarkt (meist beim Pfarrfest oder dem Kirchentag im Westen) erworben werden. Der Preis ist pro Buch 0,50 €, oder man kauft fünf  Bücher für 2,00 €. Dieses Geld ist für die Bücherei bestimmt.

Sonderausstellungen

Mehrmals im Jahr richten wir Ausstellungen zu besonderen Themen in unserer Bücherei ein. So hoffen wir, für neue Themen zu interessieren. Im Jahr 2019 gab es zum Beispiel eine Osterausstellung mit Büchern über Ostern und zur Ersten Heiligen Kommunion, eine Ausstellung über Alexander von Humboldt mit Büchern für alle Altersgruppen und eine bunte Weihnachtsausstellung mit Büchern der Buchhandlung Jürgensen auf dem Weihnachtsbasar unserer Gemeinden. Sobald wieder eine Ausstellung geplant ist, werden wir an dieser Stelle darüber informieren.

 

Sie sind noch nicht Mitglied? Dann können Sie sich das Anmeldeformular hier ausdrucken: