Maria 2.0 fordert Erneuerung der katholischen Kirche

09.04.21, 20:41
J.Rohde
Mahnwache_16 (c) J.Rohde

Am 15. April 2021 trafen sich auf dem Vorplatz von St. Mariä Empfängnis ca. 70 Frauen und Männer aus ganz Wuppertal zu einer Mahnwache anlässlich des Besuchs von Kardinal Woelki in Wuppertal. Zwar wurde Kardinal Woelki zur Feier einer Firmung in St. Pius, Barmen, erwartet, aber die dortigen Örtlichkeiten ließen eine Protestversammlung unter Coronabedingungen nicht zu. Eine Störung der feiernden Familien wäre kaum zu vermeiden gewesen.

Die Sprecherinnen brachten ihre wachsende Verzweiflung am Zustand der Kirche im Erzbistum Köln zum Ausdruck und ihr sinkendes Vertrauen, dass sich wirklich etwas ändern kann, solange die führenden Kräfte im Bistum weiterhin die Fäden in der Hand halten. Bemängelt wurde, dass bei der bisherigen Aufarbeitung der Missbrauchsfälle systemische Ursachen wie Sexualmoral, Zölibat, Klerikalismus, Männerbündigkeit oder fehlende Partizipation von Frauen ausgeblendet wurden.

Deutlich wurde auch der Wunsch nach einer Kirche des Dienens, in der die Frohe Botschaft als eine Botschaft der Liebe und der Befreiung verkündet wird, nach einer Kirche als einem Haus der Nächstenliebe und nicht als einem Haus der Verbote, der Erniedrigung und der Verlogenheit.

Katholische Pfarreiengemeinschaft
Wuppertaler Westen

Edith-Stein-Str. 15
42329 Wuppertal

Aktuelles / Nachrichten

Wer hilft bei der Verteilung des neuen Pfarrmagazins??

7. Mai 2021, 18:41
Das neue Pfarrmagazin ist fertig und im Druck. Wir möchten diese Ausgabe nicht nur in der Kirche auslegen, sondern auch wieder in die Haushalte ...
Weiter lesen

Wie wunderbar Gott alles gemacht hat...

4. Mai 2021, 15:25
Wenn wir mit offenen Augen durch die Natur gehen, dann können wir nur staunen. Über die Schönheit, die Farben und Formen in ihrer Vielfältigkeit. ...
Weiter lesen