* Wichtige und vorübergehende Änderungen!!

Achtung! 

In Corona-Zeiten ist alles etwas anders. Wegen der Einhaltung der Corona-Vorschriften, insbesondere der Abstandsregeln, findet der Wunderkorb wie bisher am ersten Sonntag im Monat statt, aber schon um 9.30 Uhr und in der Kirche St. Mariä Empfängnis. 

Die nächsten Gottesdienste für Kleinkinder und deren Familien finden statt am

5. September, 3. Oktober, 7. November und 5. Dezember.

Kleinkindergottesdienst „Wunderkorb“

Kleinkindergottesdienst „Wunderkorb“ (c) M. Haschke

Worum geht es?

Liebe Eltern, Großeltern und andere Erwachsene,

Sie wissen nicht, was der WUNDERKORB ist? Na, dann möchten wir doch da mal schnell Abhilfe schaffen und vom WUNDERKORB berichten!

Seit vielen Jahren gibt es in unserer Pfarreiengemeinschaft, mit Schwerpunkt in St. Mariä Empfängnis, Wortgottesdienste für Kinder und eben auch Wunderkorb-Gottesdienste. Ein solcher Gottesdienst findet einmal im Monat statt und richtet sich an die Kleinsten in der Gemeinde im Alter von 0 bis 6 Jahren. Mit dabei sind meist die Eltern, Oma, Opa oder andere Begleitpersonen. Geleitet wird er von ehrenamtlich Mitarbeitenden.

Der Wunderkorb-Gottesdienst ist immer eine in sich abgeschlossene Einheit mit einer Dauer von ca. 20 bis 25 Minuten. Wir beginnen um 11.00 Uhr parallel zum „großen“ Gottesdienst in der Kirche. Alle begleitenden Erwachsenen und die Kinder haben im Anschluss die Möglichkeit, gemeinsam in die Kirche zu ziehen und dort die Hl. Messe bis zum Ende weiter mitzufeiern.*

Und was passiert im Wunderkorb? Die Kinder sitzen zusammen mit dem Gottesdienstleiter auf dem Boden und erfahren so alle Themen „hautnah“. Sie bauen z. B. gemeinsam die Stadt Myra, in der der hl. Nikolaus lebte, oder krabbeln unter einen mit Decken verhangenen Tisch, um zu erfahren, was Dunkelheit bedeutet.

Der Wunderkorb ist ein echter Korb, der in jeden Gottesdienst mitgebracht und von den Kindern ausgepackt wird. Er enthält alles, was für das jeweilige Thema des Wortgottesdienstes benötigt wird, z.B. Bauklötze zum Bauen der Stadt Myra.

Jedes Kind erhält zudem ein Namensschild von unserem Baum in der Form einer Blüte oder eines Blattes, damit es auch mit Namen angesprochen werden kann und wir uns untereinander kennen lernen.

Zum Team des Kindermesskreises gehören zur Zeit acht Engagierte, von denen jeder ganz unterschiedliche Aufgaben übernimmt. So hält nicht jede/r Kinder- UND Wunderkorb-Gottesdienste, sondern hat sich für eine Zielgruppe entschieden. 

Einen Wunderkorb-Gottesdienst gibt es immer am ersten Sonntag eines jeden Monats, dann, wenn auch der Gemeindetreff stattfindet. *Dieser Treff ist eine wirklich schöne Gelegenheit, sich bei Kaffee & Kuchen zu treffen und nicht direkt nach dem Gottesdienst wieder auseinander zu gehen. Am Stand des Eine-Welt-Kreises kann man sich mit fair gehandelten Waren eindecken. Ausgerichtet wird dieser Treff immer reihum von den verschiedenen Gruppierungen und Vereinen innerhalb unseres Pfarrverbandes. 

Und wenn Sie jetzt sagen, na, das ist doch was für unsere Kleinen, dann kommen Sie doch am nächsten WUNDERKORB-Sonntag einfach mal dazu!

Wir freuen uns, Sie und Euch zu treffen und kennen zu lernen.

 

Mail an den Kindermesskreis

Katholische Pfarreiengemeinschaft
Wuppertaler Westen

Edith-Stein-Str. 15
42329 Wuppertal

Aktuelles / Nachrichten

Predigt zum Nachhören

26. September 2021, 14:30
Wenn Sie am Wochenende nicht zur Kirche kommen konnten oder sich die Predigt noch einmal in Ruhe anhören möchten, so finden Sie hier die letzten ...
Weiter lesen

Lust auf ein farbenfrohes Hobby?

24. September 2021, 14:35
Haben Sie Freude an Blumen, die Sie selbst fantasievoll dekorieren? Kribbelt es Ihnen in den Fingern, wenn Sie daran denken, dass man den ...
Weiter lesen