10 Jahre „Edith-Stein-Str.“

18.04.21, 20:24
Matthias Haschke
Edith Stein-Skulptur (c) M. Haschke

Im April 2011 wurde nach langem Ringen die Lettow-Vorbeck-Straße in Vohwinkel umbenannt. Seitdem hat unsere Kirche St. Mariä Empfängnis eine sehr passende Anschrift. Der Name der Straße erinnert an Edith Stein, die 1987 heilig gesprochen wurde.

Aus Anlass des Jubiläums übergab Bezirksbürgermeister Georg Brodmann die Akte mit allen Einzelheiten zur Umbenennung an das Pfarrarchiv und erinnerte daran, dass es gar nicht so einfach war. Zum ersten Mal wurde damit in Vohwinkel eine Straße nach einer Frau umbenannt. Edith Stein hat als Philosophin und Ordensfrau Ökumene gelebt. Und das zu einer Zeit, in der das alles andere als selbstverständlich war. 

Übergabe Edith-Stein-Akte (c) M. Haschke

Rede von Bezirksbürgermeister Georg Brodmann

Hier können Sie die Rede von Georg Brodmann nachhören und mehr aus der jungen Geschichte der Edith-Stein-Straße erfahren.

 

In der Kirche St. Mariä Empfängnis gibt es eine Bronze-Skulptur der Heiligen Edith Stein. Man findet sie in der Taufkapelle am rechten Nebeneingang der Kirche (siehe oben).

In Köln findet man am Börsenplatz ein Edith-Stein-Denkmal, das der bekannte Bildhauer Bert Gerresheim geschaffen hat. 

Katholische Pfarreiengemeinschaft
Wuppertaler Westen

Edith-Stein-Str. 15
42329 Wuppertal

Aktuelles / Nachrichten

Wer hilft bei der Verteilung des neuen Pfarrmagazins??

7. Mai 2021, 18:41
Das neue Pfarrmagazin ist fertig und im Druck. Wir möchten diese Ausgabe nicht nur in der Kirche auslegen, sondern auch wieder in die Haushalte ...
Weiter lesen

Wie wunderbar Gott alles gemacht hat...

4. Mai 2021, 15:25
Wenn wir mit offenen Augen durch die Natur gehen, dann können wir nur staunen. Über die Schönheit, die Farben und Formen in ihrer Vielfältigkeit. ...
Weiter lesen